"Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Flug, doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten."

Jochen Mariss

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder für euch mit verschiedenen Angeboten da sein können. Bitte beachtet in den Ausschreibungen die Hinweise zum angepassten Programm, damit wir die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln gut umsetzen können. 

 

Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen für Babys im ersten Lebensjahr

Von PEKiP zu Montessori für Kinder im zweiten Lebensjahr


Ganzkörpertraining mit Baby in der Bauch- oder Rückentrage

Individuelle Unterstützung in herausfordernden Lebenssituationen 


PEKiP und Bewegungsspiele online? Nein danke!

Um so länger der Lockdown dauert, desto mehr lassen sich Menschen wohl aus wirtschaftlichen Gründen einfallen. Dazu gehört auch einen Spiel- oder Bewegungskurs für Babys und Kleinkinder online anzubieten. Dazu möchte ich hier in meinem Blog Stellung nehmen, warum ich das auf keinen Fall tun werde.  

 

In meinen Kursen und Gruppen geht es um gemeinsames Spielen, Spaß an Bewegung zu haben, neue Freundschaften zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen, um Zwischenmenschlichkeit, Wertschätzung  und so vieles mehr. Schon ein ganz kleines Baby zeigt sehr genau was es will. Anfangs verstehen wir seine Bedürfnisse nicht immer gleich, aber im Lauf der Zeit gelingt es uns immer besser. Genauso ist das auch beim Spielen mit unseren Jüngsten. Eltern bekommen in unseren Gruppen die Gelegenheit herauszufinden, was ihr Kind  besonders mag und begeistert. Durch verschiedene Spiele und Bewegungsanregungen können sie gut beobachten, was für ihr Kind in welcher Entwicklungsphase besonders interessant ist. Vieles kann mit einfachen Mitteln auch zu Hause gut wiederholt werden. In einem achtsamen miteinander machen schon die Kleinsten ihre ersten Erfahrungen mit anderen Kindern. Vertrauen wächst im Laufe der Kurszeit und sanft werden die Kinder auf eine spätere Trennung in der Krippe oder dem Kindergarten vorbereitet. Sie üben sich im Umgang miteinander und entwickeln ihre eigene Sozialkompetenz. 

mehr lesen

Babys im zweiten Halbjahr

Nun wird euer Baby langsam mobil. Jedes bisher unerreichbare Ziel wird jetzt entdeckt und erkundet. Eure Kinder freuen sich über ihre Selbstständigkeit und sind sind unsagbar stolz auf ihre neuen Fähigkeiten. 

 

Zwischen dem siebten und achten Monat liegen die meisten Babys nicht mehr gern in der Bauchlage. Sie drehen sich ständig in die Seit- oder Bauchlage um ihre Umgebung aus dieser Perspektive zu beobachten. Manche Babys protestieren aber noch schnell in der Bauchlage, da diese für sie noch anstrengend ist und sie den "Dreh zurück" noch nicht beherrschen. Das kann ganz schön anstrengend für euch als Eltern sein. Ihr könnt euer Baby unterstützen, indem ihr beim zurückdrehen eure Kinder immer aktiv mitarbeiten lasst. Wenn ihr euer Kind in die Rückenlage zurück drehen wollt, dann legt  Babys Arm nach oben (auf die Seite über die ihr es zurückdrehen wollt). Mit der anderen Hand leitet ihr die Drehbewegung durch führen der gegenüberliegenden Hüfte ein. Dreh- und Seitbewegungen bestimmen unsere gesamten Bewegungsabläufe. Um so sicherer euer Baby diese beherrscht, desto leichter fallen krabbeln, aufstehen, hinsetzen, Gleichgewicht halten und freies laufen. 

mehr lesen

Manuela Eckstein

Willy-Orth-Weg 12

85221 Dachau 

 

Telefon: 08131/999955

Mail: info@babyzeit-dachau.de

Der Kursraum befindet sich in der Hebammenpraxis Dachau:

 www.hebammenpraxis-dachau.de