· 

Zauberhafte Weihnachtszeit

Mit kleinen Kindern ist die Weihnachtszeit gleich noch mal so schön. Bereits in der Adventszeit freuen die Kinder sich jeden Tag ein Türchen ihres Adventskalenders zu öffnen. Sie staunen über den ersten Schnee und die vielen Lichter, welche in den Straßen und Häusern glänzen. Das erste Plätzchen schmeckt immer besonders gut, vor allem wenn es noch selbst gebacken wurde. Die Kleinen entdecken den Geschmack von Mandarinen, Granatäpfeln und anderen Winterfrüchten. Sie lernen, das man diese meist erst von ihrer Schale befreien muss, bevor man hineinbeißen kann.

 

Wenn das erste Kind geboren wurde, beschäftigen wir Erwachsenen uns meist auch wieder intensiver mit dem Weihnachtsfest. Welche Rituale aus der eigenen Kindheit sollen Bestand haben? Bei wem wird gefeiert? Was gibt es zu essen? Eigentlich ist das doch ein schöner Anlass, um neue Rituale einzuführen und das Weihnachtsfest so zu gestalten, wie man es sich schon immer gewünscht hat. 

 

Für Kinder hat Weihnachten einen besonderen Zauber. Sie lieben die Lichter des Tannenbaums, das Rascheln des Geschenkpapiers und die süßen Gerüche von Plätzchen und Lebkuchen. Sogar Babys mit ihrem feinen Gespür merken, dass in dieser Zeit etwas anderes passiert. Darum sollten Pausen auch nicht fehlen, damit kein Streß entsteht. 

Schöne Momente könnt ihr auch in Bildern oder kleinen Videos festhalten. Wenn die Kinder größer werden schauen sie sich diese Erinnerungen gern an, da sie sich an die ersten Weihnachtsfeste nur selten genau erinnern können. Wir als Eltern haben sie aber meist als wunderbare Momente in unseren Gedächtnissen gespeichert und so können wir diese immer noch mal aktivieren. 

 

Ein kleines bisschen sollte jeder in der Weihnachtszeit auch an sich selbst denken. Gerade mit kleinen Kindern ist immer viel los und es bleibt wenig Zeit für die eigene Erholung. Ein kurzer Mittagsschlaf, eine halbe Stunde mit einem guten Buch relaxen, eine kleine Laufrunde oder ein Telefonat mit der Freundin, dem Freund usw. Jeder hat bestimmt ein anderes Bedürfnis, welches am Ende wieder neue Kraft und Elan für den Alltag spendet. 

 

Das Ende des Jahres regt auch immer dazu an, kurz auf das vergangene Jahr zurückzublicken und natürlich auch neue Pläne für das neue Jahr zu schmieden. Somit möchte ich heute diesen kurzen Artikel auch dazu nutzen, um euch allen herzlich Danke zu sagen. Ich freue mich, dass ich auch in diesem Jahr wieder viele von euch mit meinen Kursen durch die ersten Lebensphasen eurer Kinder begleiten durfte. Dankeschön für euer Vertrauen und eure Aufgeschlossenheit. Ich bin jede Woche gemeinsam mit euch gespannt, was die Kinder wieder neues gelernt und entdeckt haben und finde es immer wieder spannend zu sehen, wie sich innerhalb eines Jahres die Babys zu kleinen laufenden Persönlichkeiten entwickeln. 

 

Sicher habt ihr schon gemerkt, dass der kleine Sonntagsblog nicht mehr wöchentlich mit einem neuen Artikel bestückt worden ist. Das ist einfach vom Zeitaufwand zu hoch geworden und ich habe beschlossen, je nach Zeit und aktuellem Anlass diesen beizubehalten, aber die Frequenz zu verringern. Dieser Blog soll handgeschrieben bleiben und auch auf gar keinen Fall Werbung oder Produktplazierungen enthalten. Mir war es seit der Gründung der Babyzeit Dachau immer höchstes Gebot neutral zu bleiben und keine bestimmten Produkte zu empfehlen. Somit ist auch hier weniger hoffentlich mehr. 

 

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Weihnachts- und Familienzeit. Genießt die freien Tage mit euren Lieben. 

 

Eure Manuela 

Der Weihnachtsbaum

Strahlend, wie ein schöner Traum,

steht vor uns der Weihnachtsbaum.

Seht nur, wie sich goldenes Licht

auf der zarten Kugeln bricht.

“Frohe Weihnacht” klingt es leise

und ein Stern geht auf die Reise.

Leuchtet hell vom Himmelszelt -

hinunter auf die ganze Welt.

 

Autor: unbekannt

Manuela Eckstein

Willy-Orth-Weg 12

85221 Dachau 

 

Telefon: 08131/999955

Mail: info@babyzeit-dachau.de

Der Kursraum befindet sich in der Hebammenpraxis Dachau:

 www.hebammenpraxis-dachau.de